Hilfe für LSBTTIQ-Geflüchtete, Frauen und Kinder

Immer wieder erreichen uns verzweifelte Notrufe von LSBTTIQ-Geflüchteten und von Frauen, oft mit Kindern. Sie schreiben uns in existentieller Not. Anspruch auf Unterstützung haben viele Geflüchtete nicht, z.B. weil sie noch nicht registriert sind, weil ihr Asylantrag abgelehnt wurde oder weil ihr Asylantrag angenommen wurde. Und auch Geflüchtete, die im Asylverfahren sind, wissen zum Teil nicht, wo sie Unterstützung finden könnnen. Die Folgen sind oft Obdachlosigkeit, Hunger, jede Form von Ausbeutung und Gewalt.

Um nachhaltig helfen zu können, engagiert sich just human in Athen mit einer Caseworkerin und einem Caseworker. Sie sprechen persönlich mit den Menschen, die in Notsituationen Hilfe suchen. Und sie bieten je nach individuellem Bedarf Wegweisung zu anderen Stellen und/oder direkte Nothilfe von just human.

Soweit es uns möglich ist, bieten wir Unterstützung bei der Anmietung von sicheren Schlafplätzen oder Wohnraum für LSBTTIQ-Geflüchtete, Familien und Frauen, egal ob mit Kindern oder nicht. In unserem Schutzhaus “Maison Charlotte” stehen zudem 12 eigene Wohnplätze für Frauen und Kinder zur Verfügung.

Bitte hilf uns helfen!

Jede Spende ist nachhaltige Hilfe für Menschen in Not

Auch in Südafrika, im Kamerun, in der DR Kongo und in Äthiopien hat just human 2021 mit Nothilfe unterstützt und bestehende Projekt für LSBTTIQ und für Frauen und Kinder gefördert. Ermöglicht wurden dadurch Lebensmittelhilfe, der Besuch von Schulunterricht, medizinische Behandlungen und Schutz für Frauen und Kinder im Safe House Bredasdorp/Südafrika.

Deine Spende ist Überlebenshilfe und ermutigende Solidarität!

Wir sind besonders dankbar für regelmäßige Spenden, die planbare Angebote ermöglichen.

Danke!