Menschenrechtspatenschaften

Nothilfe und Solidarität – Menschenrechtspatenschaft

Hilfe im Flüchtlingslager Moria 2 / Kara Tepe auf Lesbos
Vor 9 Monaten ist das alte Lager Moria abgebrannt. Seit 9 Monaten leben sie ohne Dusche, ohne Heizung, ohne Herd. Sie haben keine Möglichkeit sich im Warmen zu waschen, keine Spielplätze, kaum medizinische Versorgung. Für eine Mahlzeit am Tag stehen sie stundenlang an, nur drei Stunden pro Woche dürfen sie das Lager verlassen: Frauen, Männer und Kinder im Flüchtlingslager Moria 2 (Kara Tepe) auf Lesbos.

Geld für Lebensmittel und Überlebenshilfe
Einige Geflüchtete auf Lesbos, vor allem Frauen und Kinder, erreicht unser Verein mit individueller Hilfe. Das Geld kommt direkt bei den Geflüchteten an. Es sind Frauen und Männer, zu denen ein persönlicher Kontakt besteht, und Frauen, die von anderen Organisationen auf Lesbos an just human verwiesen wurden, weil sie in extremer Not sind oder ihre Kinder sehr krank. Sie brauchen das Geld für Lebensmittel, Medikamente, Kleidung, Hygieneartikel.

Hilfe für LGBT-Geflüchtete in Athen
Auch in Athen unterstützt just human – neben dem Angebot eines Schutzhauses für Frauen und Kinder – viele Geflüchtete. Hier erreicht unsere individuelle Hilfe vor allem LGBT-Geflüchtete, die sonst ohne jede Unterstützung sind. Sie brauchen Geld für einen Schlafplatz, für Lebensmittel, Kleidung. Unsere Unterstützung ermöglicht Schutz vor Ausbeutung und Gewalt.

Bitte mache mit einer Menschenrechtspatenschaft regelmäßige Hilfe möglich. Du ermöglichst uns dadurch verbindliche Zusagen an Menschen, die dringend verlässliche Unterstützung brauchen. Danke!