Menschen auf Lesbos in Not! – just human fordert Evakuierung

Menschenrechte gelten für uns alle!

just human fordert die sofortige Evakuierung der geflüchteten Menschen von Lesbos. Menschenrechte gelten für uns alle!

Hier die Rede von Katja Walterscheid, Vorstand just human und Leiterin der just human Akademie bei der Kundgebung der Seebrücke Stuttgart am 10.9.2020:

just human hat Kontakt zu den Frauen und Männern, die wir schon seit vielen Monaten in Moria mit Lebensmittelhilfe unterstützen. Mit unserer Partnerorganisation konnten wir erste Notplätze für Schwangere und Frauen mit Kindern organisieren. Weitere Frauen, Familien und Männer unterstützen wir mit Nothilfe.

Die Menschen – geflüchtete Frauen, Kinder, Männer – werden auf Lesbos bisher ohne Schutz, ohne ausreichende Versorgung mit Lebensmitteln und Wasser, ohne sanitäre Anlagen alleingelassen. Tausende lagern auf der Straße nach Mytilini. Die Verhältnisse sind entsetzlich. Gesundheit und Leben vieler Menschen sind durch Mangelversorgung und fehlende Möglichkeiten, ein Mindestmaß an Hygiene zu gewährleisten, gefährdet. Straßensperren wurden errichtet, die NGOs den Zugang erschweren und die Menschen daran hindern, die Stadt zu erreichen.

Ein neues Lager wurde aufgebaut, aber das Misstrauen der Menschen, die Angst vor einem neuen Lager Moria, ist groß. Ein junger Mann, der von just human unterstützt wird, schrieb uns:
“Die örtliche Regierung hat gesagt, dass es sich um ein provisorisches Lager handelt, aber niemand traut ihnen. Niemand will hineingehen, denn alle, die hineingehen, können nicht hinausgehen oder mit den Menschen draußen in Kontakt sein. Es wird vom Militär kontrolliert. Alle diese Zelte befinden sich auf einer Ebene. Es gibt keine hölzernen Palettenbretter, die uns vor Kälte und Feuchtigkeit schützen würden. Es wurden noch keine Elektrizität oder hygienische Einrichtungen installiert. So verbringen schwangere Frauen und Neugeborene die Nächte. Deshalb gibt es eine geringe Akzeptanz von Asylsuchenden, es gibt nur etwa 500 Personen, die sich als Erstbewohner registrieren ließen, aber mehr als 12.000 Menschen sind noch immer auf der Straße.”

Jede Spende hilft!

Spenden könnt Ihr/können Sie über das Spendenformular oder direkt an just human:

IBAN: DE45 6012 0500 0007 7692 00
BIC: BFSWDE33STG
Stichwort: Nothilfe