Grüße aus Athen! – Bericht von Ronja Narr

Bericht von Ronja Narr

Ein herzliches γειά σας [Yassas] in die Runde!

Das ist die griechische Begrüßungsformel, die man auf den Straßen Athens immer wieder hört. Und eben auf diesen Straßen bin ich, Ronja, die nächsten 5 Wochen im Auftrag von just human unterwegs.

 

Kurz ein paar Sätze zu mir: Ich bin 23 Jahre alt und durfte just human vor knapp drei Jahren bei der Gründung der Lokalgruppe der Seebrücke kennenlernen. Seitdem waren wir immer wieder in Kontakt und konnten uns gegenseitig bei Aktionen in Stuttgart aushelfen. Ich habe ihre Arbeit immer sehr zu schätzen gewusst und besonders großes Interesse an ihrer Arbeit in Griechenland gehabt. Eben weil die Bedingungen für NGOs (Nicht-Regierungs-Organisationen) in Griechenland mit Geflüchteten zusammenzuarbeiten stark eingeschränkt sind. Vor einigen Wochen habe ich Elka und Katja gefragt, ob sie Unterstützung in Athen benötigen – und so entstand aus der Idee ein konkreter Plan. Und nun bin ich, nachdem ich vor zwei Wochen meinen Studiengang der Sozialwissenschaften abgeschlossen habe, seit einer Woche vor Ort.

Hier helfe ich den zwei Honorarkräften aus, die bereits seit einigen Monaten just human bei ihren Projekten in Athen unterstützen. Valeria und Ali haben mich beide sehr herzlich in das Team aufgenommen und mich direkt miteingebunden. So konnte ich bereits einen Blick in das Schutzhaus für Frauen und Kinder „Maison Charlotte“ werfen und bei der Verteilung der Essensgutscheine an einzelne Geflüchtete teilnehmen.

Aber genug zu mir, viel spannender sind die Projekte ans ich. Wenn ihr Interesse an mehr Informationen zur Arbeit hier habt, könnt ihr in den nächsten Wochen die Social-Media-Kanäle von just human verfolgen, dort werde ich immer wieder neue Informationen zu den verschiedenen Projekten posten. Außerdem wird es einige neue Beiträge auf der Webseite geben. Und vielleicht hört ihr auch im nächsten Newsletter nochmals von mir.

Habt ihr Fragen? Welche Aspekte sind euch besonders wichtig? Schickt mir gerne (über Facebook oder Instagram) eine Nachricht.

Viele Grüße aus dem sonnigen (und inzwischen sehr heißen) Athen!

τα λέμε!

 


Wenn ihr uns und das Projekt unterstützen wollt klickt auf den Link in der Bio!

Habt ihr Fragen? Welche Aspekte sind euch besonders wichtig? Schickt mir gerne (über Facebook oder Instagram) eine Nachricht.